Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

22.01.2019 – 14:46

Polizei Düren

POL-DN: Sechs Personen bei Auffahrunfall verletzt

Düren (ots)

Mariaweiler ereignete sich am frühen Montagabend ein Verkehrsunfall, bei dem sechs Menschen leicht verletzt wurden. Ein Mutter und ihr Kind mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 18:15 Uhr hatte ein 78 Jahre alter Autofahrer aus Düren die Straße An Gut Nazareth befahren. Er kam aus Richtung Düren und war in Fahrtrichtung Mariaweiler-Ortsmitte unterwegs, als er eigenen Angaben zufolge kurz abgelenkt war und nicht auf den vorausfahrenden Verkehr achtete. Als der vor ihm befindliche Wagen verkehrsbedingt bremsen musste, konnte der Dürener seinen Pkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen. Er fuhr auf das Heck des anderen Autos auf und schob dieses dadurch auf ein weiteres, davor fahrendes Fahrzeug.

In dem mittleren Wagen befanden sich die 26 Jahre alte, schwangere Fahrerin aus Düren, ihr 24-jähriger Beifahrer und ein 18 Monate altes Kleinkind. Das vordere Auto wurde geführt von einem 46-Jährigen aus Langerwehe. Die Schwangere und das Kleinkind mussten nach dem Unfallgeschehen zur weiteren Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, die übrigen Unfallbeteiligten, darunter auch die 76-jährige Ehefrau des Unfallverursachers, wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf nahezu 10000 Euro, zwei Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell