Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

18.07.2018 – 13:15

Polizei Düren

POL-DN: Geld geraubt

Düren (ots)

Zu einem Raub kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Ein 35-jähriger Dürener wurde gezwungen, sein Geld heraus zu geben.

Der Mann war gegen Mitternacht in einem Durchgang zwischen der Girbelsrather Straße und der Kölner Landstraße unterwegs. Dort kamen ihm zwei Männer entgegen, von denen einer ihn nach einem Feuerzeug fragte. Beim Griff eines der Fremden nach selbigem sagte dieser plötzlich: "Kohle her". Gleich darauf wurde er nach eigenen Angaben mit dem Gesicht gegen eine Wand gedrückt, Gleichzeitig spürte er einen metallischen Gegenstand am Hals. Wobei es sich dabei handelte, ist unklar. Die Männer nahmen schließlich die Geldbörse des 35-Jährigen an sich, entnahmen das Geld und flüchteten in Richtung Kölner Landstraße.

Der Geschädigte, der unverletzt blieb, suchte daraufhin eine nahegelegene Tankstelle auf und verständigte von dort aus die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos.

Die beiden Räuber waren nach Angaben des Mannes beide etwa Mitte 20. Beide waren dunkelhäutig. Während einer circa 180 cm groß und schlank war, war der andere mit etwa 170 cm etwas kleiner und kräftiger.

Beide trugen zur Tatzeit schwarze Kleidung und schwarze Schuhe. Der Mann, der die Herausgabe des Geldes forderte, sprach gebrochenes Deutsch. Zudem hatte er Rasta-Zöpfe mit weißen Einflechtungen und einen Bart.

Sachdienliche Hinweise zu dem Raub und/oder zu den Tatverdächtigen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren