Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-ME: 18-Jährige im Park überfallen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901076

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (16. Januar 2019) wurde eine 18-Jährige in einem Park am Ostbahnhof in Ratingen ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

23.10.2002 – 13:02

Polizei Düren

POL-DN: 021023 -8- Pkw-Fahrer nach Unfall im Fahrzeug eingeklemmt

    Düren (ots)

021023 -8- Pkw-Fahrer nach Unfall im Fahrzeug eingeklemmt ("Wort zum Bild")

  Niederzier - Ein 19-jähriger Mann aus Niederzier wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der B 56 in Höhe des Industriegebietes in Huchem-Stammeln in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Zur Bergung der Person musste durch die Feuerwehr das Dach und die Türen vom Fahrzeug abgetrennt werden.

  Der 19-Jährige befuhr die zweispurige B 56 mit seinem Pkw in Fahrtrichtung Düren. In Höhe der Industriestraße überholte er einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Traktor. Beim Fahrstreifenwechsel zurück auf die rechte Fahrbahnseite geriet er aus ungeklärten Gründen ins Schleudern und stieß mit dem Pkw frontal gegen einen Ampelmast. Der Fuß des Fahrers wurde zwischen den Pedalen und dem beim Aufprall abgerissenen linken Vorderrad, das unter dem Fahrzeug verkeilt war, eingeklemmt. Der Verletzte wurde nach seiner Befreiung aus dem Auto durch einen Notarzt an der Unfallstelle versorgt und mit einem RTW ins Krankenhaus zur stationären Behandlung transportiert. An dem Unfallwagen entstand Totalschaden. Der Ampelmast wurde verzogen und das Glas zersplittert. Der Sachschaden wird auf 27.000 Euro geschätzt.

  Für die Bergung und die Unfallaufnahme musste die B 56 für etwa zwei Stunden zum Teil in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren