Polizei Düren

POL-DN: Betrugsversuche zum Nachteil älterer Menschen schlugen fehl

Kreis Düren (ots) - In den letzten Wochen berichtete die Polizei mehrfach über versuchte oder vollendete Betrügereien zum Nachteil älterer Menschen (siehe Pressemeldungen vom 04.05.2017, 12.06.2017 und 22.06.2017).

Zwei Seniorinnen wandten sich nun an die Polizei und schilderten jeweils ihre Erlebnisse am Telefon.

Eine 77-jährige Dürenerin erhielt Donnerstagvormittag einen Anruf von einer männlichen Person, die vorgab, die ältere Dame hätte bei einer Firma eine Rechnung von mehr als 1000 Euro offen. Die Frau vermutete gleich einen Betrug und sagte dies dem Mann auch. Der verwies sie an eine vermeintliche Staatsanwältin, die sie anrufen solle. Das tat die Seniorin auch. Die Frau am anderen Ende der Leitung versuchte, die Dame verbal unter Druck zu setzen, den Betrag zu überweisen. Diese ließ sich jedoch nicht beirren, beendete das Gespräch und informierte die Polizei.

Bereits Mittwochmittag wurde eine 78-jährige Aldenhovenerin von einem Fremden angerufen, der ihr eröffnete, sie hätte einen größeren Geldbetrag im Lotto gewonnen. Um den Betrag zu erhalten, müsse sie jedoch vorher eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von zehn Prozent nach Griechenland überweisen. Weiterhin fragte er sie nach Bankdaten und Vermögensverhältnissen aus. Geplant von dem Betrüger war, dass die Frau das Geld bei der Bank abholt und bei ihr zu Hause einem Kurier übergibt. Bei der Seniorin schrillten dann wohl die Alarmglocken, sie beendete das Gespräch und verständigte ihr Geldinstitut und die Polizei.

Die geschilderten Vorgehensweisen zeigen, dass Betrüger weiterhin "kreativ" versuchen, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Bleiben Sie wachsam. Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Ihren Vermögensverhältnissen. Seien Sie misstrauisch und verständigen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen und die Polizei!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: