Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

05.01.2017 – 13:15

Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher unterwegs

POL-DN: Einbrecher unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Düren/Merzenich/Nideggen (ots)

Fünf Einbruchstatorte musste die Dürener Polizei am Mittwoch aufnehmen.

Bereits zwischen Montag, 04:00 Uhr, und Dienstag, 16:00 Uhr, versuchten Unbekannte nach Überklettern eines Vordachs ein Fenster eines Hauses in der Freiheitsstraße aufzuhebeln. Dieses gelang jedoch nicht.

In eine Wohnung gelangten Fremde dagegen in der Kapellenstraße in Rölsdorf. Zwischen 21:30 Uhr am Dienstag und 12:15 Uhr am Mittwoch wurde die Wohnungstür aufgehebelt und die Wohnung betreten. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

Ein Haus in Merzenich, in der Straße Schöne Aussicht, geriet ebenfalls ins Visier von Einbrechern. Zwischen 17:00 Uhr am Dienstag und 16:30 Uhr am Mittwoch nutzten Unbekannte die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner, um ein Kellerfenster aufzuhebeln. Angaben zum genauen Diebesgut liegen noch nicht vor.

In Birkesdorf drangen Einbrecher zwischen 11:30 Uhr und 11:40 Uhr in eine Wohnung in der Zollhausstraße ein. Die Bewohnerin hatte das Haus verlassen, eine Nachbarin stellte kurze Zeit später die aufgehebelte Wohnungstür fest. Hinweise auf den oder die Täter konnten nicht erlangt werden. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

Abschließend wurde noch ein Einbruchsversuch in Nideggen-Schmidt aufgenommen. Zwischen11:45 Uhr und 21:00 Uhr am Mittwoch wurde versucht, in ein Haus in der Straße Im Wiesental einzudringen. Dazu hatten der oder die Täter ein Loch in eine Fensterscheibe in Höhe des Fenstergriffes geschlagen. Da der Fenstergriff jedoch mit einem Schloss gesichert war, konnte dieses nicht geöffnet werden. Somit blieb es auch hier beim Versuch.

Die Kriminalpolizei hat in allen Fällen Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Sollten Sie im Zusammenhang mit den Taten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden Sie sich bitte unter der Notrufnummer 110 an die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell