Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

09.10.2016 – 09:24

Polizei Düren

POL-DN: Drogenkonsumenten aus dem Verkehr gezogen

Jülich (ots)

Zwei offenbar berauschten Autofahrern hat die Polizei am Wochenende in Jülich die Weiterfahrt untersagt. Gegen die Beschuldigten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Freitagabend war es kurz nach 22:00 Uhr ein 32-Jähriger aus Linnich, der durch eklatante Verkehrsverstöße alle Aufmerksamkeit einer zivilen Funkstreifenbesatzung auf sich zog. Der Beschuldigte war den von ihm zunächst nicht erkannten Zivilbeamten mit seinem Wagen erheblich auf die Pelle gerückt. Nachdem er den Sicherheitsabstand erheblich unterschritten hatte, überholte er und setzte seine Fahrt auf der B 56 in Fahrtrichtung Jülich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fort. Dabei missachtete er in besonders enthemmter Fahrweise jedwede Tempovorgabe. In Höhe der der Einmündung B 56/An der Vogelstange konnte der Linnicher gestoppt werden, bevor seine rücksichtslose Fahrweise zu einem Schadensfall führen konnte. Der Mann räumte ein, Amphetamin konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheins waren die ersten Konsequenzen.

In der Nacht zum Samstag war ein 20 Jahre alter Pkw-Fahrer gegen 02:00 Uhr auf der Großen Rurstraße in eine Verkehrskontrolle geraten. Aufgrund körperlicher Anzeichen für Drogenkonsum wurde bei dem Heranwachsenden aus Jülich ein Schnelltest durchgeführt, der den Nachweis von Cannabisprodukten erbrachte. Auch ihm wurde zu Beweiszwecken Blut entnommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren