Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

09.12.2015 – 13:01

Polizei Düren

POL-DN: Erneut Versuch eines "Enkeltricks"

Jülich (ots)

Am Dienstag versuchte ein Unbekannter eine 83-jährige Seniorin um ihr Erspartes zu bringen.

Am Nachmittag meldete sich der vermeintliche Enkel der Frau per Telefon und erklärte ihr, dass er dringend 40000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung in Aachen benötige. Die Frau willigte ein und bereitete sich darauf vor, ihre Bank aufzusuchen. Der Betrüger meldete sich nochmals telefonisch und teilte mit, er habe bereits ein Taxiunternehmen beauftragt, um sie zur Bank zu fahren. Die Seniorin wurde schließlich misstrauisch und informierte ihre Tochter, die kurze Zeit später vor Ort erschien. Zwischenzeitlich war auch schon das bestellte Taxi an der Wohnanschrift eingetroffen. Der hinzugerufenen Polizei erklärte der Fahrer, von einer unbekannten Person beauftragt worden zu sein, eine ältere Dame abzuholen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

   - Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld  
     bittet.
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald ein angeblicher 
     Verwandter Geld von Ihnen fordert!
   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter 
     ist. 

Rufen Sie ihn zurück!

   - Übergeben Sie niemals Geld an Ihnen unbekannte Personen.
   - Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf 
     verdächtig vorkommt:  Notrufnummer 110
   - Erstatten Sie eine Anzeige, wenn Sie Opfer eines solchen 
     Betruges geworden sind. 

Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamte Ihrer örtlichen Polizei gerne!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell