Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

14.01.2002 – 11:15

Polizei Düren

POL-DN: 020114 -7- (Düren) Portemonnaie und Handy geraubt

      Düren (ots)

020114 -7- (Düren) Portemonnaie und Handy
geraubt

    Düren - Der 21-jährige Geschädigte aus Düren wurde in der Nacht zu Samstag, gegen 02.15 Uhr, auf der Jesuitengasse, als er von drei unbekannten Männern angesprochen wurde. Sie erkundigten sich zunächst nach einer Discothek oder einem Lokal. Nachdem der 21-Jährige ihnen Auskunft gegeben hatte, fragten sie nach Bargeld. Als der Befragte dies verneinte, wurde er von einem Täter mit einem Kopftuch ins Gesicht geschlagen, so dass er zu Boden ging. Daraufhin händigte er sein Portemonnaie aus. Als sie ihn aufforderten, mehr aus dem Automaten zu holen, gab das Opfer an, dort keins mehr zu haben. Als er die Frage nach einem Handy verneinte, wurde er erneut geschlagen. Am Boden liegend händigte er auch dieses schließlich aus. Das Trio entfernte sich anschließend über die Wenzel-Hollar-Straße in Richtung Kölnstraße. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt. Die Täter werden wie folgt beschrieben:     1.) 20 -23 Jahre alt, ca. 180 cm groß, blonde, mittellange Haare, Mittelscheitel, vermutlich Deutscher,     2.) 20 - 23 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkle schwarze Haare, schwarze Daunenjacke, vermutlich Südländer,     3.) 20 -23 Jahre alt, ca. 180 cm groß, rotweißes Kopftuch, vermutlich Südländer.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei in Düren unter Telefon (0 24 21) 949-245 erbeten. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren