Polizei Düren

POL-DN: Bei Gespräch und Tanz bestohlen

Jülich (ots) - Zwei junge Männer wurden in der Nacht zu Sonntag Opfer von trickreichen Taschendieben. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 02:20 Uhr am Sonntag war ein 27-jähriger Jülicher zu Fuß in der Innenstadt unterwegs, als er vor der Apotheke an der Poststraße von zwei ihm unbekannten Männern angesprochen wurde. Einer der beiden war vermeintlich betrunken und ergriff die Hände des Jülichers, um mit ihm ein kleines "Tänzchen" zu veranstalten. Anschließend erbaten sich die Fremden noch eine Wegbeschreibung zum Bahnhof, bevor sie ihr Opfer ziehen ließen. Zu Hause angekommen, musste dieses dann das Fehlen von Portemonnaie und Mobiltelefon feststellen.

Ähnlich erging es gegen 04:45 Uhr einem 21 Jahre alten Mann aus Jülich, der auf der Kuhlstraße ebenfalls von zwei Männern angesprochen wurde. Anschließend war auch seine Geldbörse verschwunden.

Die Tatorte liegen fußläufig nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. Die Polizei vermutet, dass es sich in beiden Fällen um die selben Täter gehandelt haben könnte. Sie werden beschrieben als etwa 25 Jahre alte Männer mit südländischem Erscheinungsbild. Beide sind ungefähr 175 Zentimeter groß und sprachen englisch mit ihren Opfern. Einer der Täter hat kurzes schwarzes Haar, einen Kinnbart und war zur Tatzeit vermutlich bekleidet mit einer grünen Jacke sowie einer beigen Hose. Sein Mittäter hat lockige schwarze Haare und einen Drei-Tage-Vollbart. Er trug eine Brille, einen schwarzen Trenchcoat und eine Umhängetasche mit sich.

Hinweise auf die Täter oder weitere verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: