Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

16.03.2015 – 13:32

Polizei Düren

POL-DN: Auto angeblich gestohlen

Niederzier (ots)

Ein Verkehrsunfall, der sich in der Nacht zu Sonntag ereignet hat, beschäftigt derzeit die Polizei. Den bisherigen Ermittlungen zufolge saß jedoch vermutlich kein Dieb am Steuer.

Gegen 03:30 Uhr am Sonntagmorgen wurde ein Anwohner der Straße Taubenforst durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Bei einem Blick aus dem Fenster bot sich ihm der Anblick eines Pkw, der soeben frontal gegen einen Baum geprallt war. Dessen Fahrer machte sich anschließend zu Fuß in Richtung Oberzier aus dem Staub, so dass die hinzugerufenen Polizeibeamten kurze Zeit später nur noch den stark beschädigten Unfallwagen vorfanden. Dieser wurde sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der Besitzer des Fahrzeugs konnte in den frühen Morgenstunden nach dem Unfall nicht zu Hause angetroffen werden, er meldete sich jedoch im Laufe des Tages bei der Polizei und erklärte, sein Auto sei am Samstagnachmittag gestohlen worden.

Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Schutzbehauptung seitens des Mannes aus dem Gemeindegebiet, denn als Polizisten ihn am Sonntagnachmittag aufsuchten, ergab eine Messung seiner Atemluft umgerechnet mehr als 2,6 Promille. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Alkoholisierte in der Nacht selbst das Fahrzeug führte und nach dem Zusammenstoß mit dem Baum möglicher Weise wegen seines Alkoholkonsums flüchtete.

Spätestens die Auswertung der im sichergestellten Unfallwagen aufgefundenen Blutspuren wird Klarheit in die Ermittlungen bringen. Diese dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren