Polizei Düren

POL-DN: Nächtlicher Totalschaden

Bild von der Unfallstelle

Düren (ots) - Mehr als 10000 Euro Sachschaden und ein leicht verletzter Autofahrer sind das Resultat eines Unfalls, der sich in der Nacht zum Freitag im Stadtteil Arnoldsweiler ereignet hat. Die Unfallursache ist derzeit unklar.

Wie ein 27-jähriger Autofahrer der Polizei mitteilte, hatte er um 01:40 Uhr zunächst die Trierer Straße, von Düren kommend, in Fahrtrichtung Arnoldusstraße befahren. Dann habe plötzlich und ohne sein Dazutun ein Hinterrad an seinem Wagen blockiert. Dadurch, so der in Niederzier wohnhafte Mann, sei sein Fahrzeug nach rechts ausgebrochen und frontal gegen das Heck eines am rechten Fahrbahnrand abgestellten Autos gestoßen.

Die Folgen der Kollision waren unübersehbar. Der geparkte Wagen eines Ortsansässigen war sehr deutlich verschoben worden und hatte einen vor einer Hausfassade stehenden Steinkübel zerstört. Letztlich blieb der unbesetzte Pkw an der Hauswand stehen, an der ein leichter Schaden entstand.

Die beiden beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Verursacherfahrzeug steht eine technische Untersuchung im Hinblick auf die Feststellung der Unfallursache noch aus. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel. Der 27-Jährige kam mit einer ambulanten Behandlung vor Ort davon.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: