Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

02.06.2014 – 12:09

Polizei Düren

POL-DN: Kraftradfahrer nach Unfall leicht verletzt

Düren (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag ist ein 64 Jahre alter Mann aus Kreuzau leicht verletzt worden. Die Unfallverursacherin selbst ist flüchtig.

Der Kreuzauer hatte um 16:25 Uhr mit seinem Kraftrad die B 56 aus Richtung der Anschlussstelle zur BAB 4 in Richtung des Gewerbegebietes "Im Großen Tal" befahren. An der dortigen Kreuzung zur Nordstraße hatte er beabsichtigt, nach links in das Gewerbegebiet einzubiegen, wozu er den rechten von zwei Fahrstreifen benutzte. Zur gleichen Zeit befand sich eine weibliche Person mit ihrem Pkw auf der B 56 in entgegen gesetzter Richtung. An der späteren Unfallstelle war sie aus ihrer Sicht nach rechts in das "Große Tal" abgebogen, wobei sie den 64-Jährigen offenbar übersah. Trotz der bestehenden Wartepflicht rollte sie mit ihrem Wagen ungehindert über die Wartelinie hinweg. Um einen Zusammenstoß zwischen Zweirad und Auto zu verhindern, bremste der Geschädigte schließlich sein Gefährt ab und kam am Ende auch noch zu Fall. Dies blieb von der Dame allerdings unbeachtet, denn sie setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern. Der Mann verletzte sich leicht und auch sein Kraftrad blieb nicht ohne Schaden.

Möglich ist, dass die flüchtige Fahrerin aufgrund der tief stehenden Sonne den Kreuzauer auf dem Roller nicht erkannte. Die Polizei warnt daher noch einmal, dass bei schwierigen Sichtverhältnissen besondere Vorsicht geboten ist.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung