Polizei Düren

POL-DN: Mobile Täter - erst im Visier, dann in der Zelle

Riegel vor - jeder Hinweis zählt

Aldenhoven (ots) - Dass Täter nicht nur einen regionalen Bezug haben, das beweist ein Einbruch, der am Mittwochnachmittag geschah. Die im Rahmen der Fahndung festgenommenen Täter stammen möglicherweise aus Frankreich.

Gegen 17:20 Uhr wurde der Polizei ein Einbruch in ein Reihenhaus in der Probsteistraße gemeldet. Anwohner hatten zwei männliche Personen beobachtet, die sich im Wohn- und Schlafzimmer des Nachbarhauses bewegten. Wohl wissend, dass die Eigentümer nicht zu Hause waren, taten sie das einzig Richtige: sie wählten den Notruf der Polizei, 110.

Bis zum Eintreffen der Polizisten gelang es den beiden 18 Jahre alten Männern zwar zu flüchten. Allerdings konnten sie bereits kurze Zeit später durch zivile Eingreifkräfte der Polizei festgenommen werden. Dabei hatten sie versucht, sich auf ihrer Flucht besonders gut zu tarnen. Zunächst täuschten sie einen Einkauf in einem Kiosk vor, anschließend versteckten sie sich in einem weiteren Wohnhaus, zu dem sie sich ebenfalls gewaltsam Zutritt verschafften.

Auch an dieser Stelle war es der Aufmerksamkeit und den damit einhergehenden Hinweisen von Zeugen zu verdanken, dass die Polizei ohne große Umschweife gezielt nach den zwei Einbrechern suchen konnte. Die Täter waren wenig kooperativ und folgten den Aufforderungen der Beamten nicht, so dass sie nur unter dem Einsatz von Reizgas verhaftet werden konnten.

Ermittlungen ergaben, dass zumindest einer von ihnen bereits in der Vergangenheit mit dem Gesetz in Konflikt getreten ist. Und das, obwohl er zunächst versucht hatte, seine wahre Identität durch die Angabe falscher Personalien zu verschleiern. Später konnte auch das vermutlich von ihnen benutzte Fahrzeug nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt aufgefunden werden.

Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: