Polizei Düren

POL-DN: Einbruchdiebstähle in der Höhengemeinde

Hürtgenwald (ots) - Auch eine idyllische Lage allein schützt letztlich nicht vor Wohnungseinbruch. Selbst dort ist die eigene Aufmerksamkeit und die der Nachbarschaft gefragt. Die Polizei rät: Achten Sie auch in den Dörfern und Wohnsiedlungen auf fremde Personen und Fahrzeuge. Beim leisesten Verdacht auf "Ausbaldowern" wählen sie SOFORT und ohne Hemmungen den Notruf 110. Wir kümmern uns darum.

So wurde der Polizei am Dienstag ein Einbruch in Vossenack bekannt, der sich bereits am Sonntagnachmittag ereignet haben muss. Die "Fahrlässigkeit" der Geschädigten darf in Form dieser Meldung gerne andere zur Vorsicht ermahnen.

Wie nämlich der Geschädigte bei der Anzeigenerstattung mitteilte, hatte man bei der Rückkehr von einem Spaziergang einer offen stehenden Nebentür zunächst keine weitere Beachtung geschenkt. Erst am Folgetag fiel eine unberechtigte Geldabholung vom Konto mit der Maximalsumme 1000 Euro auf. Erst dann überprüfte man die Situation daheim noch einmal und stellte einen Diebstahl fest.

Offenbar hatten Einbrecher die unverschlossene Tür als Einladung benutzt und am Sonntag aus einem Dielenschrank nicht nur das Portmonee mit Bargeld entwendet. Auch die vorgefundene Sparkassenkarte konnten sie nutzen, da sie aus der Schublade auch einen Zettel mit der dazu gehörenden PIN und sogar die TAN-Listen mitnehmen konnten. Was für ein Geschenk für Einbrecher.

Ob es die selben Täter waren, die auch am Dienstagabend in Vossenack zuschlugen, kann derzeit nur vermutet werden. Jedenfalls hatten sie zwischen 18:00 Uhr und 19:45 Uhr in der Straße "Germeter" eine Hintertür aufgehebelt und im Haus Schränke und Behältnisse durchwühlt. Ungesehen entkamen sie mit Schmuck und Bargeld.

Die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs ist ein Schwerpunkt polizeilicher Arbeit. Alle Hinweise auf Verdachtslagen werden rund um die Uhr unmittelbar unter dem Notruf 110 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: