Polizei Düren

POL-DN: Der Letzte fehlt

Nideggen (ots) - Eine Ausfahrt in die Eifel endete am Sonntag für einen Motorradfahrer im Krankenhaus. Seine Mitfahrer hatten seinen Sturz zunächst gar nicht bemerkt.

Eine Gruppe bestehend aus sechs Motorradfahrern befuhr am Sonntagmittag die kurvenreiche Strecke der L 11 zwischen Zerkall und Bergstein. Kurz vor der Ortschaft Bergstein bemerkte die Kradfahrer, dass das letzte Zweirad aus der Truppe fehlte. Sofort machten sich die fünf Übriggebliebenen auf den Rückweg in Richtung Zerkall und trafen dann auf ihren Freund, der mitsamt seinem Gefährt im Grünstreifen neben der Fahrbahn lag. Der 43 Jahre alte Mann aus Hürtgenwald wurde kurz darauf durch einen Notarzt versorgt und später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, in welchem er zur stationären Behandlung verblieb. Anhand der Unfallspuren konnten die hinzu gerufenen Polizeibeamten das Geschehen rekonstruieren. Demnach hatte der 43-Jährige ausgangs einer Rechtskurve, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über seine Maschine verloren und war gestürzt. Anschließend rutschten er sowie sein Motorrad über den Asphalt gegen den Rinnstein sowie möglicherweise gegen eine Laterne.

Das Zweirad war nach dem Unfall stark beschädigt und musste abtransportiert werden, worum sich die Mitfahrer des Verunfallten kümmerten. Der an Motorrad und Laterne entstandene Schaden wird auf über 8000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: