Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 31.03.2013

Düren (ots) - 130331 - 1 Straßenraub

Düren. Am 31.03.2013 gegen 04.30 Uhr wurde ein 18-Jähriger aus Düren plötzlich und unerwartet durch drei bislang unbekannte Täter im Bereich der Straße "Am Adenauerpark", Düren, angegriffen. Die drei männlichen Täter schlugen und traten auf den zwischenzeitlich zu Boden gebrachten Geschädigten ein und forderten ihn auf, Bargeld und ein Mobiltelefon auszuhändigen. Da der Geschädigte die Herausgabe vehement verweigerte, ließen die Täter schließlich von ihm an und flüchteten fußläufig in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte wurd verletzt und befindet sich derzeit im Krankenhaus. Die Ermittlungen - insbesondere zur Personenbeschreibung der drei Täter - dauern an.

130331 - 2 Bei Kennzeichendiebstahl überrascht

Aldenhoven. Am Nachmittag des 29.03.2013 wurde ein 24-jähriger Kölner in Aldenhoven festgenommen, nachdem er einen Kennzeichendiebstahl begangen hatte. Gegen den Mann wurden weiterhin Anzeigen gefertigt, da er einen PKW unter Einfluß von Betäubungsmitteln führte und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

130331 - 3 Einbruch in Vereinsheim

Jülich. Zwischen dem 27.03.2013, 19:30 Uhr und dem 28.03.2013, 10:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in das Vereinsheim des FC Kirchberg, Jülich-Kirchberg, ein. Hier wurden diverse Lebensmittel und eine Kaffemaschine entwendet. Im Anschluß wurde sodann eine Tür zum angrenzenden Tennisclub aufgehebelt. Hier wurden Gläser zerstört und Unordnung hinterlassen. Entwendet wurde ein Einbauherd.

130331 - 4 Tageswohnungseinbruch

Vettweiß. Am 30.03.2013 zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln einer rückwärtigen Terrassentür Zugang in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Johannesstraße, Vettweiß-Sievernich. Die Täter wurden vom heimkehrenden Geschädigten überrascht und flüchteten fußläufig. Hierbei wurden sie durch mehrere Zeugen beobachtet, welche die Täter wie folgt beschreiben konnten: Es soll sich um insgesamt vier Personen - zwei Männer und zwei Frauen - handeln, die augenscheinlich einer ethnischen Minderheit angehören. Eine Frau war schwanger und hatte blondes Haar; die zweite war schwarzhaarig. Ein schwarzhaariger Mann trug eine schwarze Lederjacke und führte einen Rucksack mit. Die zweite männliche Person konnte nicht weiter beschrieben werden. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an Polizei Düren unter 02421/949 -0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: