Polizei Düren

POL-DN: Waldgebiet geräumt

Merzenich (ots) - Nachdem zu Wochenbeginn ein Teil des Waldgebietes im Bereich des Hambacher Forstes durch mehrere Personen besetzt worden war, hat die Polizei am Donnerstagnachmittag diese Aktion beendet. Den angetroffenen Personen gegenüber wurden Aufenthaltsverbote für den dortigen Bereich ausgesprochen.

Am Montagabend war die Besetzung des Waldes durch die Tagebaugegner veröffentlicht worden. Nach ersten Feststellungen waren in der Nähe der Ortslage Morschenich unmittelbar an der Kreisgrenze in einem Tannenhain zwei Plattformen in sechs bis acht Meter Höhe errichtet worden. Außerdem konnte ein im Bau befindliches Holzhaus ausgemacht werden.

Die Polizei hat am Donnerstagvormittag diesen Teil des Waldes aufgesucht und besichtigt. Zu diesem Zeitpunkt war nicht vorgesehen, eine Räumung der Fläche und den Abbau der Plattformen vorzunehmen. Bei der Begehung des Waldes wurden jedoch dorthin verbrachte und umher liegende Gegenstände aufgefunden, zu denen auch mehrere Holzpaletten und eine Metalltonne gehörten. Dem Eigentümer wurde daraufhin eingeräumt, diese Gegenstände weg zu räumen. Die Entfernung der Tonne, die so vorbereitet war, dass man sich daran fest ketten konnte, wollte einer der dort anwesenden Personen verhindern. Darauf wurde der Behälter durch die Polizei sichergestellt.

Nachdem den Waldbesetzern vom Eigentümer ein Aufenthaltsverbot ausgesprochen worden war und diese der Aufforderung nicht nachkamen, hat die Polizei sich am Nachmittag kurzfristig dazu entschlossen, das Hausrecht durchzusetzen. Dabei wurden insgesamt zwei männliche Personen, die sich in den Bäumen oberhalb der Plattformen aufgehalten hatten, zu Boden gebracht und kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Sie wurden auf den Boden abgeseilt und waren zur keiner Zeit gefährdet. Die zwischen den Bäumen eingerichteten und mit Planen versehenen Holzgestelle wurden abgebaut. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: