Polizei Düren

POL-DN: Völlig fahruntüchtig

Düren (ots) - Nicht nur das Führen ihres Pkw, sondern auch einfaches Stehen und Gehen gelang am Sonntagabend einer 38 Jahre alten Frau aus Nörvenich nicht mehr. Ob ausschließlich Alkohol für ihren Zustand verantwortlich war, wird nun untersucht.

Ein aufmerksamer Autofahrer wunderte sich am Sonntag, gegen 18:25 Uhr, über die Fahrweise eines vor ihm auf der Zülpicher Straße fahrenden Wagens. Deutliche Schlangenlinien und auch das Touchieren eines am Straßenrand geparkten Autos veranlassten den Zeugen dazu, durch mehrfaches Betätigen der Lichthupe die Vorausfahrende zum Anhalten zu bewegen. Bei dem anschließenden Gespräch mit der 38-jährigen Fahrzeugführerin legte diese ein derart verwirrtes Verhalten an den Tag, dass die Polizei hinzu gerufen wurde. Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft der Nörvenicherin fest. Da sie nicht in der Lage war, einen Atemalkoholtest durchzuführen, musste die Frau, die der deutschen Sprache kaum mächtig ist, zur Polizeiwache gebracht werden. Eine Ärztin entnahm ihr zwei Blutproben, die später Aufschluss über den Grad der Alkoholisierung sowie möglicherweise den Konsum anderer berauschender Mittel oder von Medikamenten liefern sollen.

Die 38-Jährige wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen von der Polizeiwache ins Krankenhaus transportiert, da eine ärztliche Überwachung ihres Zustands angebracht erschien.

Ihren Führerschein musste die Nörvenicherin bei der Polizei belassen, die eine Anzeige wegen Unfallflucht sowie Trunkenheit im Verkehr fertigte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: