Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

13.12.2010 – 12:06

Polizei Düren

POL-DN: Tier ausgewichen

Hürtgenwald (ots)

Am späten Sonntagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 399 bei Gey ein Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuginsassen verletzt wurden. Sie wurden zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, was sie vermutlich danach wieder verlassen konnten.

Nach dem bisherigen Ergebnis der polizeilichen Unfallaufnahme befuhr gegen 22.30 Uhr ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Düren mit einem Pkw die B 399 aus Richtung Kleinhau kommend in Fahrtrichtung Düren. Als in Höhe der Kreisstraße 29 ein unbekanntes Tier von links kommend über die Straße lief, versuchte er diesem mit dem Wagen auszuweichen. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, überfuhr eine Mittelinsel und durchbrach anschließend eine Leitplanke, die durch den Aufprall aus der Verankerung gerissen wurde. Danach überschlug sich das Auto des 21-Jährigen mehrfach und kam schließlich rundum beschädigt in einem Feld zum Stillstand.

Die drei 17 und 19 Jahre alten Mitfahrer des Autofahrers aus Düren und Kreuzau klagten über Verletzungen, so dass sie vom Rettungsdienst nach einer notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle zu einem Krankenhaus transportiert wurden.

Die Polizei musste gegen den 21-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe anordnen, weil er im Verdacht steht, das Unfallfahrzeug unter der Einwirkung von Betäubungsmittel gefahren zu haben.

Der an der Unfallstelle entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.500 Euro geschätzt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren
Weitere Meldungen: Polizei Düren