Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

10.02.2009 – 12:23

Polizei Düren

POL-DN: Rentnerin wurde bedroht

Düren (ots)

Aus einer zunächst arglos erscheinenden Bitte um Busgeld entwickelte sich am Montagabend in der Innenstadt für eine Rentnerin eine bedrohliche Situation.

In der Zeit zwischen 19.15 Uhr und 19.30 Uhr war eine 64 Jahre alte Dürenerin zu Fuß auf der Oberstraße zwischen der Stürtzstraße und der Leopoldstraße unterwegs. Als sie sich in Höhe der dortigen Bushaltestelle befand, wurde sie durch einen ihr unbekannten Mann in schlecht verständlichem Deutsch angesprochen. Da ihr das Ansinnen des in Wortfetzen sprechenden Unbekannten zunächst unklar blieb, fragte sie nach, was sie für ihn tun könne. Offenbar verlangte der Mann 1,50 Euro für den Bus. Als er von der Frau das gewünschte Geld nicht erhielt, reagierte er jedoch äußerst rabiat. Wie die Dürenerin später anzeigte, hielt er ihr plötzlich eine Schusswaffe vor den Bauch und forderte nun in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe des ganzen Geldes. Die Geschädigte drehte daraufhin dem Täter aus Angst und Hilflosigkeit, wie sie mitteilte, spontan den Rücken zu, woraufhin dieser dann unverrichteter Dinge in Richtung Stürtzstraße verschwand.

Aus ihrer Wohnung informierte die 64-Jährige etwas später die Polizei und beschrieb den Mann, dessen Alter sie auf 20 Jahre schätzt, als auffällig klein, mit einer Körpergröße von etwa 160 bis 165 cm. Er hat dunkles Haar und war zur Tatzeit bekleidet mit einem weißen, langärmeligen Shirt oder Pullover mit schmalen, bunten Streifen.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren