Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

05.10.2008 – 04:18

Polizei Düren

POL-DN: Ohne Fahrerlaubnis - aber mit Schutzengel unterwegs

POL-DN: Ohne Fahrerlaubnis - aber mit Schutzengel unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Jülich (ots)

Am frühen Sonntag morgen gegen 01.20 Uhr verursachte eine 21-Jährige Linnicherin einen Verkehrsunfall, bei dem sie ihren augenscheinlich mitfahrenden Schutzengel erheblich strapaziert haben dürfte.

Die eingesetzten Beamten der Polizeiwache Jülich befürchteten das Schlimmste, als sie an der Unfallstelle vor Merzenhausen auf der L 228 eintrafen und dort feststellten, dass eine Leitplanke sich durch das Innere des Unfallfahrzeugs bohrte.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die junge Frau auf der Fahrt von Linnich nach Merzenhausen aus bislang nicht bekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanken geprallt war. Obwohl durch den Aufprall nunmehr die Leitplanke durch den Innenraum des Fahrzeugs ragte, wurde die Fahrzeugführerin lediglich leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Das Unfallfahrzeug führte sie ohne Wissen des Halters. Allerdings auch ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein, so dass nunmehr ein Strafverfahren gegen die Linnicherin eingeleitet werden musste, gegen das sie ihr fleißiger Schutzengel letztlich nicht mehr bewahren konnte.

Nach dem Unfall hatte der geführte Wagen lediglich noch Schrottwert.Den entstandene Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 6.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung