Polizei Düren

POL-DN: Fahrt endete an Hauswand

Inden (ots) - Die Spritztour eines 14-Jährigen mit dem Auto seines Vaters fand an der nachbarschaftlichen Hauswand ein jähes Ende. Das Ergebnis ist eine zerstörte Garage, eine beschädigte Hausfassade sowie ein demolierter Pkw.

Der jugendliche Indener nahm am Montag, gegen 11.50 Uhr, die Autoschlüssel seines Vaters aus dessen Büro an sich und fuhr zunächst nur aus der Einfahrt auf die Straße "Am Forsthof". Seine Fahrkünste reichten nach eigenem Bekunden jedoch nicht aus, um den Wagen wieder zurück in die Ausgangsposition rückwärts auf die Garageneinfahrt zu fahren. Ein zufällig vorbeikommender 18-jähriger Bekannter aus Inden half dem jungen Mann dabei, das Kraftfahrzeug wieder zurück auf die Einfahrt zu schieben.

Als der 18-Jährige danach kurz das Wohnhaus des Jugendlichen betrat, hörte er plötzlich einen lauten Knall. Wieder draußen sah er dann, dass das Fahrzeug nun beim Nachbarn gegenüber an der Hauswand stand. Nach Angaben des jungen Fahrzeugführers, welcher natürlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, hatte dieser versucht, nach links auf die Straße "Am Forsthof" einzufahren. Hierbei brach der Wagen aus und raste gegenüber zunächst gegen eine Garage und danach gegen die Hauswand.

Die Garage wurde so stark beschädigt, dass sie einsturzgefährdet ist. Wie stark das Haus beschädigt wurde, steht derzeit nicht sicher fest. Ein Bauunternehmen wurde mit der Sicherung der Gebäude beauftragt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: