Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (573
2015) 3 Unfälle mit insgesamt 3 schwerverletzten Personen auf A7 bei Hann. Münden

Göttingen (ots) - Sonntag, 27.09.20155, 14:15 Uhr

Hann. Münden, BAB 7, Gefällstrecke vor der Werratalbrücke, Fahrtrichtung Nord.

Hann. Münden (Mb) - . Am Sonntagnachmittag, um 14:15 Uhr, kam es auf der Autobahn A 7 kurz vor Werratalbrücke, Fahrtrichtung Nord, zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt 3 beteiligten Autos. Aufgrund von stockendem Verkehr vor dem Baustellenbereich übersah ein 77 jähriger Pkw Fahrer aus Hannover das Stauende zu spät und fuhr auf den vorrausfahrenden Pkw aus dem Landkreis Börde auf. Dieser wiederum wurde auf den davor befindlichen Pkw aus dem Kreisherzogtum-Lauenburg geschoben. Bei dem Unfall wurde die 76 jährige Beifahrerin des verursachenden Pkw schwer verletzt und in der Folge dem Krankenhaus zugeführt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 29.000 Euro.

Im sich nun bildenden Stau kam es zu zwei weiteren Staufolgeunfällen bei denen 2 Personen aus Landkreis Mansfeld-Südharz schwerverletzt wurden. Der Sachschaden an den insgesamt 5 beteiligten Pkw kann noch nicht beziffert werden.

Letztendlich entstand durch die teilweise Vollsperrung der A7 in diesem Bereich ein Rückstau von bis zu 10 Kilometern. Die Umleitungsstrecken waren stark belastet. Gegen 17:30 Uhr wurde der Verkehr auf allen drei Fahrspuren wieder freigegeben.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Wochenenddienst
Einsatz- und Streifendienst I
Telefon: 0551/491-2117

eingestellt für die
Polizeiinspektion Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: