Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen

22.07.2015 – 12:19

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (438/2015) Achtjähriger auf Fahrrad angefahren - Verursacher fahren weiter

Göttingen (ots)

Göttingen, Groner Landstraße Dienstag, 21. Juli 2015, gegen 16.05 Uhr

GÖTTINGEN (lü) - Bei einem Verkehrsunfall an der Groner Landstraße ist gestern Nachmittag ein achtjähriger Junge auf dem Radweg von einem PKW erfasst und schwer verletzt worden. Die Insassen des verursachenden PKW haben kurz mit dem Kind gesprochen und sich dann ohne weitere Hilfeleistung unerkannt vom Unfallort entfernt.

Nach Angaben des Jungen habe er mit seinem Rad den südlichen Radweg der Groner Landstraße von der der Bürgerstraße kommend stadtauswärts befahren, als in Höhe Hausnummer 5 aus einer Grundstücksausfahrt ein grauer PKW nach rechts auf die Groner Landstraße einbiegen wollte. Der Fahrer (oder Fahrerin) übersah offenbar das radelnde Kind und erfasste es. Das Kind stürzte zu Boden und verletzte sich. Ein älteres Paar sei aus dem Wagen gestiegen und habe sich kurz mit dem Kind unterhalten. Der Mann soll auf den Jungen eingeredet haben, dass er künftig besser aufpassen möge, wenn er sich im Straßenverkehr bewege. Danach hätten sich beide Personen in den Wagen gesetzt und seien davon gefahren.

Nachdem der Junge dann mit dem defekten Rad nach Hause gehumpelt war, klagte er zunehmend über Kopf- und Knieschmerzen. Daraufhin brachte ihn seine Mutter zur Untersuchung ins Krankenhaus. Ärzte stellten schwerwiegende Verletzungen fest, die ein Verbleiben des Jungen in der Klinik erforderten. Am Abend zeigte die Mutter dann den Unfall bei der Polizei an.

Die Polizei bittet das ältere Paar aus dem grauen PKW oder mögliche Zeugen des Vorfalls, sich beim Unfalldienst unter Telefon 0551/491-2218 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell