Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (421/2014) Viele Tempoverstöße zur Tages- und Nachtzeit am Roringer Berg

Göttingen (ots) - Göttingen, B 27, Luttertal/Roringer Berg 07.07. und 08.07.2014

GÖTTINGEN (lü) - Bei Geschwindigkeitsmessungen zu unterschiedlichen Tageszeiten hat die Polizei auf der B 27 am Roringer Berg zu Wochenbeginn erschreckend viele Verstöße registrieren müssen. In der Vergangenheit kam es auf dem Streckenabschnitt zwischen Luttertal und Roringen immer wieder zu Unfällen mit Verletzten und jüngst auch einem getöteten Autofahrer. Als Ursache wurde in den meisten Fällen zu hohe bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit festgestellt.

Bei einer Nachtmessung verzeichneten die Beamten am Montag (07.07.2014) zwischen 21.30 Uhr und 22.45 Uhr noch sieben Fahrzeuge, die in der 100er-Zone mehr als 20 km/h zu schnell fuhren. Alle Fahrer müssen mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg rechnen. Der "Spitzenreiter" fuhr 149 km/h und muss nun zusätzlich einen Monat zu Fuß gehen.

Eine erneute Messung zur Tageszeit am 08.07.2014 (13.30-18.00 Uhr) ergab an gleicher Stelle 219 Verstöße. Davon kamen 131 Fahrer mit einem Verwarngeld bis 35 Euro davon (bis 20km/h zu schnell). 88 müssen ein höheres Bußgeld zahlen und erhalten zusätzlich Punkte in Flensburg (mehr als 20 km/h zu schnell) . Darunter befinden sich auch 12 Autofahrer bzw. Fahrerinnen, die zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen müssen (mehr als 40 km/h zu schnell). Negativer Rekord an diesem Tag: 164 km/h bei erlaubten 100 km/h.

Auf dem Streckenabschnitt ist es seit Januar 2013 zu insgesamt 43 Verkehrsunfällen gekommen, bei denen 13 Menschen leicht und acht schwer verletzt wurden. Zuletzt wurde am 16.06.2014 ein Autofahrer zunächst schwerstverletzt in ein Krankenhaus gebracht, jedoch verstarb er kurz darauf an den Unfallfolgen (siehe unsere PM 369/2014 vom 17.06.2014).

Die Polizei beabsichtigt auch in Zukunft, Tempomessungen auf der B 27 am Roringer Berg zu unterschiedlichen Tageszeiten durchzuführen.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: