Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (420/2014) Nach Ausweichmanöver auf der B 27 mit Leitplanke kollidiert - Polizei Gieboldehausen sucht Unfallzeugen

Göttingen (ots) - Bundesstraße 27 zwischen Ebergötzen und Gieboldehausen Montag, 7. Juli 2014, gegen 17.15 Uhr

GIEBOLDEHAUSEN (jk) - Bei einem Ausweichmanöver auf der B 27 zwischen den Ortschaften Ebergötzen und Gieboldehausen (Kreis Göttingen) ist am Montagnachmittag (07.07.14) gegen 17.15 Uhr ein 19 Jahre alter Autofahrer aus dem Landkreis Göttingen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der junge Mann blieb unverletzt. An seinem Wagen entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Eigenen Angaben zufolge kam dem 19-Jährigen auf seiner Fahrt in Richtung Gieboldehausen in Höhe Wollbrandshausen plötzlich auf seinem Fahrstreifen ein silberfarbener Audi Avant entgegen, der einen anderen PKW überholte. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Wollershäuser sein Fahrzeug sofort nach rechts und touchierte dabei die Leitplanke. Der silberne Audi fuhr einfach weiter.

Sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Audi nimmt die Polizei Gieboldehausen unter Telefon 05528/2054570 entgegen. Insbesondere wird der Fahrer oder die Fahrerin des überholten PKW gebeten, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: