Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

30.06.2014 – 17:07

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (399/2014) LKW-Unfall auf der A 7 bei Hann. Münden - Fahrbahn durch Diesel verunreinigt, Fahrer unverletzt, Stau bis Kassel

Göttingen (ots)

Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Hann. Münden-Lutterberg und der Werratalbrücke Montag, 30. Juni 2014, gegen 11.40 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) - Bei einem LKW-Unfall auf der A 7 bei Hann. Münden ist am Montagmittag (30.06.14) ein Gesamtschaden in Höhe von rund 45.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 44 Jahre alter Mann aus Nordrhein-Westfalen, stand nach derzeitigen Ermittlungen unter Drogen- und auch Alkoholeinfluss. Sein Führerschein wurde von der Göttinger Autobahnpolizei sichergestellt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 44-Jährige mit seinem unbeladenen LKW auf dem rechten von drei Fahrstreifen der A 7 in Richtung Hannover.

Als er zwischen der AS Hann. Münden -Lutterberg und der Werratalbrücke seinen Sattelzug aufgrund starken Regens abbremste, geriet das Fahrzeug vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regenassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Außenschutzplanke. Der 44-Jährige konnte seine Fahrt noch fortsetzen und hielt kurz danach auf dem Standstreifen an.

Bei der Kollision mit der Außenschutzplanke wurde der rechte Kraftstofftank der Sattelzugmaschine beschädigt. Dieselkraftstoff lief aus und verunreinigte die gesamte Fahrbahn in Richtung Norden.

Für die Dauer der umfangreichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die A 7 in Richtung Hannover ab der AS Hann. Münden-Lutterberg bis gegen 15.40 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis zu 16 Kilometer. Die Umleitungsstrecke war überlastet.

Seit 15.40 Uhr wird der Verkehr zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Reinigungsarbeiten dauern derzeit noch an.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen