Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

14.11.2019 – 14:35

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Lebensgefahr: Frau sitzt unbekümmert an Bahnsteigkante und lässt Beine ins Gleis baumeln

Halberstadt (ots)

Am Mittwoch, den 13. November 2019 bemerkte eine Streife der Bundespolizei gegen 21.00 Uhr auf dem Bahnsteig 1 des Bahnhofes Halberstadt eine Frau. Sie saß an der Bahnsteigkante und ließ ihre Beine ins Gleis baumeln. Die Bundespolizisten sprachen die Frau sofort an und entfernten sie aus dem Gefahrenbereich. Die 36-Jährige gab an, nicht gewusst zu haben, dass dort Züge fahren. Zudem war der Deutschen in keinster Weise bewusst, dass sie sich mit ihrem Handeln in akute Lebensgefahr begeben hatte. Die Bundespolizisten wiesen sie eindringlich auf die Gefahren hin, denen sie sich arglos ausgesetzt hatte: So geht von den vorbeifahrenden Zügen eine enorme Sogwirkung aus, die zu gravierenden, wenn nicht sogar tödlichen Unfällen führen können. Außerdem können die Züge Hindernissen nicht ausweichen. Ein 1200 Tonnen schwerer Zug mit 100 Stundenkilometern hat einen Bremsweg von über 1000 Metern. Die Frau wurde durch die Bundespolizisten intensiv belehrt und verwarnt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell