Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

08.11.2018 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 3500 Euro Geldbußen: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Halle (ots)

Am Mittwoch, dem 07. November 2018 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Halle um 20.30 Uhr einen 49-jährigen Mann. Die fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien im Datenbestand der Polizei ergab, dass er durch die Staatsanwaltschaft Erfurt per Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde. Demnach hatte das Amtsgericht Erfurt wegen der Nichtzahlung von zwei Geldbußen im Wert von 1500 Euro und 2000 Euro die Erzwingungshaft von 29 beziehungsweise 34 Tagen angeordnet. Die Bundespolizisten sprachen den Mann daraufhin die Festnahme aus. Da er die Geldstrafe nicht zahlen konnte, wurde er an die Justizvollzugsanstalt Halle übergeben, wo er die nächsten 63 Tage verbleiben wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung