Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Mann mit 3,18 Promille beleidigt Bundespolizisten

Magdeburg (ots) - Am 18.Oktober 2018, gegen 22:30 Uhr traf eine Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Magdeburg auf einen 42-jährigen Mann. Offensichtlich war der Mann betrunken, denn er schwankte und redete unverständlich auf die Beamten ein. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 42-Jährigen ergab wenig später einen Wert von 3,18 Promille. Doch damit nicht genug. Der Mann hatte sich so wenig unter Kontrolle, dass er in die Haupthalle des Bahnhofes urinierte und die Beamten in einem fort beleidigte, indem er den Mittelfinger zu ihnen zeigte. Der 42-Jährige wurde zur Feststellung seiner Identität mit auf die Dienststelle genommen. Hier stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Hausverbot für den Hauptbahnhof Magdeburg vorlag. Da er sich trotz des enormen Alkoholkonsums noch gut auf den Beinen halten konnte, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Allerdings wird er nun Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und wegen des Verunreinigens von Bahnanlagen erhalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: