Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Erfurt

08.01.2019 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Afghane benutzt Schienen als Weg

Sonneberg (ots)

Wegen unbefugten Betretens einer Bahnanlage haben Bundespolizisten gestern Nachmittag eine Verwarnung mit Verwarngeld gegen einen afghanischen Staatsbürger ausgesprochen. Der 20-jährige nutzte in Sonneberg die Schienen als Weg und lief inmitten der Gleise. Er war von seiner Unterkunft in Richtung des nächsten Haltepunktes unterwegs, als ihn die Streife antraf.

Immer wieder stellt die Bundespolizei Migranten fest, die Gleise für ihren Weg zu Fuß benutzten. Aus dem Grund führt die Bundespolizei regelmäßig Präventionsveranstaltungen zum Thema auch in Unterkünften für Asylbewerber durch und weist nachfolgend auf die besonderen Gefahren auf Bahnanlagen hin.

Gewarnt wird insbesondere vor dem unbefugten Betreten der Gleise. Züge haben je nach Geschwindigkeit einen Bremsweg von mehreren hundert Metern und können nicht ausweichen. Gerade moderne schnelle Züge werden oft nicht rechtzeitig wahrgenommen. Die daraus resultierenden Folgen können schwerwiegend sein.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt