Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

29.05.2018 – 19:32

Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Gronau: Dreister Trickdiebstahl durch falsche Mitarbeiter einer Telefongesellschaft - Diebe erbeuten Schmuck und Bargeld - Fahndung läuft - Zeugen gesucht

Bonn (ots)

In den späten Nachmittagsstunden des 29.05.2018 ereignete sich in Bonn-Gronau ein dreister Trickdiebstahl durch angebliche Mitarbeiter einer Telefongesellschaft:

Gegen 17:00 Uhr kamen zwei Senioren von ihrem Einkauf zurück zu ihrem Einfamilienhaus auf der Joachimstraße in Bonn-Gronau. Während des Ausladens - bei dem die beiden Senioren mehrfach vom Auto zum Haus gingen, gelangten zwei bislang noch unbekannte Personen in den Hausbereich. Als sie von dem 86-Jährigen und seiner Ehefrau bemerkt und angesprochen wurden, erklärten sie, Mitarbeiter einer Telefongesellschaft (Telekom) zu sein. Nach dem aktuellen Sachstand gaben sie vor, die "Leitungen im Haus überprüfen zu müssen". Hierzu ließen sich die Unbekannten dann von den Senioren unter anderem auch in den Keller führen - durch geschickte Ablenkungsmanöver gelang es den dreisten Dieben dann, Bargeld und Schmuck im Gesamtumfang von mehr als 100.000 Euro zu entwenden. Die Diebe transportierten das Diebesgut bei ihrer Flucht möglicherweise in vor Ort aufgefundenen Behältnissen. Zuletzt sperrten sie die beiden Senioren in einem Kellerraum ein und flüchteten dann in unbekannte Richtung. Die beiden Geschädigten konnten sich nach kurzer Zeit aus ihrer Lage befreien - sie sprachen auf der Straße einen Passanten an, der dann unverzüglich die Polizei über Notruf informierte.

Die von der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei daraufhin unverzüglich eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der beiden dreisten Diebe, zu den derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

zwei männliche Personen

gepflegt gekleidet - jeweils mit dunkler Hose und blauem Oberteil

beide ca. 30 Jahre alt

Nach der erfolgten Spurensicherung vor Ort hat das zuständige Kriminalkommissariat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Mögliche Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben oder Angaben zu Identität und/oder Aufenthaltsort der beschriebenen Personen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell