PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Hannover mehr verpassen.

19.04.2020 – 11:50

Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Mann zieht raubend durch den Hauptbahnhof

Hannover (ots)

Ein 23-jähriger Tunesier wollte gestern in einem Lebensmittelgeschäft im Hauptbahnhof mit einer EC-Karte bezahlen. Als der Bezahlvorgang misslang, bedrohte er den Verkäufer und versuchte, ihn zu schlagen. Dann nahm er die Ware und floh.

Kurz darauf wollte er in einem Kiosk Zigaretten kaufen. Auch hier scheiterte der Bezahlvorgang. Wieder wollte der Tunesier Ware stehlen und schnappte sich eine Flasche Sekt. Als der Verkäufer einschritt, wurde er bedroht und versucht zu schlagen. Einem Sicherheitsmitarbeiter, der sich in den Weg stellte, wollte der betrunkene Tunesier (1,9 Promille) die Flasche auf den Kopf schlagen. Er verfehlte jedoch den Mann und flüchtete Richtung Hauptausgang.

Dort betrat er nochmal das Lebensmittelgeschäft, ging hinter den Tresen und nahm sich eine Packung Tabak. Der Verkäufer wurde dabei von dem Tunesier bedroht. Ein mutiger Kunde wollte dem Verkäufer helfen. Dann nahm der 23-Jährige einen Feuerlöscher von der Wand und drohte damit, die Männer umzubringen. Mittlerweile eingetroffene Bundespolizisten können den Tunesier überwältigen, fesseln und zur Dienststelle mitzunehmen.

Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls, Raubes und gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Hannover
Weitere Storys aus Hannover
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover