PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim mehr verpassen.

22.01.2019 – 11:19

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Bundespolizei beschlagnahmt 921 Hanfpflanzen auf der Autobahn 31

BPOL-BadBentheim: Bundespolizei beschlagnahmt 921 Hanfpflanzen auf der Autobahn 31
  • Bild-Infos
  • Download

Weener / BAB 31Weener / BAB 31 (ots)

Beamte der Bundespolizei haben Montagnachmittag im Auto eines 27-Jährigen 11 Kartons mit insgesamt 921 Hanfpflanzen beschlagnahmt.

Gegen 16:15 Uhr war der Mann mit einem PKW über die BAB 280 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde das Auto des 27-Jährigen von der Streife der Bundespolizei an der Anschlussstelle Weener der BAB 31 gestoppt und überprüft.

Obwohl die komplette Rücksitzbank und der Kofferraum mit insgesamt 11 Kartons vollgepackt war, erklärte der sichtlich nervöse Mann gegenüber den Beamten, dass er nichts über deren Herkunft und Inhalt wisse.

Aufgrund des deutlichen Marihuanageruchs in dem Auto, wurden die Kartons geöffnet. Darin entdeckten die Beamten insgesamt 921 Hanfpflanzen. Außerdem wurden in einer Türablage noch zwei kleine Tütchen mit insgesamt etwa 5 Gramm Marihuana aufgefunden.

Damit endete der Schmuggelversuch an der deutsch-niederländischen Grenze. Die Setzlinge wurden beschlagnahmt. Den 27-jährigen Deutschen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann weiterreisen. Die abschließenden Ermittlungen in diesem Fall werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell