Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

15.01.2019 – 12:05

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ecstasy-Tabletten im Kulturbeutel geschmuggelt
Marihuanageruch wird Mann zum Verhängnis

  • Bild-Infos
  • Download

BAB 30 / Bad Bentheim (ots)

Einen Drogenschmuggel haben Bundespolizisten in der Nacht zu Dienstag bei Bad Bentheim unterbunden.

Die Beamten hatten gegen 01:30 Uhr ein Fahrzeug - nach erfolgter Einreise aus den Niederlanden - im Bereich des Parkplatzes Waldseite Süd angehalten und kontrolliert. Sofort schlug den Beamten starker Marihuanageruch entgegen. Schlussendlich konnten geringe Mengen Marihuana sowie in einer Reisetasche in einem Kulturbeutel insgesamt 54 Ecstasy-Tabletten aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Unter dem Fahrersitz fanden die Gesetzeshüter eine Softairwaffe. Diese sieht einer echten Waffe täuschend ähnlich.

Neben der Erhebung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 EUR wurde gegen den 26-jährigen Polen ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Abschließend ermittelt in dem Fall das Zollfahndungsamt Essen - mit Dienstsitz in Nordhorn.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 0441 21838 111
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell