Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Pasewalk mehr verpassen.

14.10.2020 – 11:37

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei klärt Diebstähle in Dänemark auf

Pasewalk (ots)

In der vergangenen Woche wurde auf der Bundesautobahn 11 in Pomellen ein Fiat Transporter mit zwei polnischen Staatsangehörigen (37-jähriger Fahrer, 49-jähriger Beifahrer) angehalten und kontrolliert. Das Fahrzeug war auf dem Weg nach Polen. Im Fahrzeug befanden sich 15 Fahrräder. Bei den Fahrrädern handelt es sich um hochwertige Fabrikate, welche bereits gebraucht waren. Wert: ca. 13.000 EUR. Auf Nachfrage gab der Fahrer an, dass er die Fahrräder für eine ihm nicht bekannte Person von Dänemark nach Polen verbringen soll. Einen Eigentumsnachweis bezüglich der Fahrräder konnte er nicht vorlegen. Da vor Ort die Eigentumsverhältnisse nicht eindeutig geklärt werden konnten, wurden die 15 Fahrräder zum Schutz privater Rechte nach dem Bundespolizeigesetz sichergestellt. Dem Fahrer wurde die Gelegenheit gegeben, innerhalb von vier Wochen entsprechende Eigentumsnachweise vorzulegen.

Parallel dazu leitete die Bundespolizeiinspektion Pasewalk ein Ermittlungsverfahren ein. Am gestrigen Tag wurde bekannt, dass für vier der sichergestellten Fahrräder mittlerweile Sachfahndungen in Dänemark bestehen. Die Bundespolizei geht davon aus, dass auch die anderen Fahrräder noch zugeordnet werden können. Gegen die beiden Polen wurden Strafanzeigen wegen Hehlerei erstattet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Igor Weber
Telefon: 038354 34974100 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 030 2045612224
E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Pasewalk