Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

29.11.2019 – 13:26

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: +++Mutmaßliche Taschendiebe wenige Stunden nach Diebstahl im Hamburger Hbf aufgrund von Videoaufzeichnungen im Bahnhof Hamm festgenommen+++

Hamburg (ots)

Am späten Nachmittag des 27. November 2019 erstattete eine 68-jährige Frau aus Rheinland-Pfalz Strafanzeige in der gemeinsamen Sicherheitswache am Hamburger Hbf. Zuvor hatte man ihr im Hamburger Hbf ihre Geldbörse mit 350 EUR Bargeld gestohlen. Eine Videoauswertung führte zur Festnahme der Täter durch Bundespolizisten im Bahnhof Hamm/Westphalen.

Die Frau aus Korlingen war am späten Nachmittag mit einem Zug aus Köln in Hamburg angekommen. Als sie den Bahnsteig verlassen wollte, wurde ihr im Fahrstuhl die Geldbörse aus dem Rucksack gestohlen. Darin befanden sich u.a. 350 EUR Bargeld. Die Geschädigte erstattete anschließend Strafanzeige in der gemeinsamen Sicherheitswache am Hbf. Die aufnehmenden Beamten informierten umgehend die Zivilfahnder der Bundespolizei. Diese konnten die Tat im Nachgang über die Videoüberwachungsanlage beobachten. Dabei konnten sie drei Tatverdächtige feststellen, welche nach ersten Ermittlungen bei der Tat gemeinschaftlich vorgingen. Überdies konnten sie durch die Videoanlage feststellen, dass die Tatverdächtigen in einen Zug in Richtung Köln gestiegen waren. Nach Ermittlung des aktuellen Standortes des Zuges wurde das Bundespolizeirevier Hamm informiert.

In Hamm konnten die rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 44 und 46 sowie die 39-jährige kroatische Tatverdächtige im Zug durch Bundespolizisten festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden anschließend dem Bundespolizeirevier Hamm zugeführt. Hier wurden sie durchsucht und erkennungsdienstlich behandelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mussten die Tatverdächtigen entlassen werden, da keine Haftgrüne vorlagen.

Die weiteren Ermittlungen führt der Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei vor Taschendieben. Seien Sie wachsam und führen Sie Geldbörsen und Handys nur in geschlossenen Innentaschen mit sich. Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen; bringen Sie jeden Diebstahl zur Anzeige. Nur so kann die Polizei Ermittlungen aufnehmen und Täter auch im Nachgang ermitteln.

Ronny von Bresinski
Telefon: 0172/4052741
E-Mail: ronny.vonbresinski@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell