Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

11.08.2019 – 10:35

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: +++Betrunkener schlägt mit Campingzelt zu und geht danach selbst zu Boden+++

Hamburg (ots)

Ein betrunkener Mann randalierte im Hamburger Hauptbahnhof. Eine weitere Person wollte ihn davon abhalten. Dann schlug der Mann mit seinem mitgeführten Campingzelt zu und ging dann selbst zu Boden.

Am 09.08.2019 gegen 17:30 Uhr randalierte ein 60-jähriger Deutscher, indem er mit einem mitgeführten Campingzelt gegen die Glasscheibe eines Cafés auf dem Südsteg des Hamburger Hauptbahnhofs schlug. Ein 63-jähriger deutscher Staatsangehöriger beobachtete dies und sprach den 60-Jährigen auf dessen Fehlverhalten an. Dieser holte mit dem Campingzelt aus und schlug es dem anderen Mann ins Gesicht. Der setzte sich zur Wehr, woraufhin der Randalierer zu Boden ging.

Eine herbeigeeilte Streife der Bundespolizei nahm sich des Sachverhaltes an. Der Geschädigte klagte über Schmerzen im Gesicht, lehnte aber eine ärztliche Versorgung ab. Äußerliche Verletzungen konnten nicht erkannt werden.

Der Verursacher war augenscheinlich stark alkoholisiert, weswegen er dem Bundespolizeirevier Hamburg Hauptbahnhof zugeführt wurde. Die Durchführung eines Atemalkoholtests lehnte er jedoch ab.

Eine Durchsuchung der Person führte zum Auffinden eines verbotenen Einhandmessers. Dieses wurde sichergestellt.

Anschließend wurde der Mann durch die Polizei Hamburg erkennungsdienstlich behandelt und nach Erlangung der Wegefähigkeit wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen den Mann wurde ein Straf- sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Thomas Hippler
Telefon: 0172/ 4052741
E-Mail: Thomas.Hippler@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell