Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

26.06.2018 – 13:35

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Streit im Fahrstuhl eskaliert

Berlin - Tempelhof/Schöneberg (ots)

Montagnachmittag schaukelte sich eine Auseinandersetzung in einem voll besetzten Fahrstuhl am Bahnhof Berlin-Südkreuz hoch. Ein 53-jähriger Mann beleidigte eine Frau und spuckte ihr ins Gesicht.

Gegen 15 Uhr bestieg ein 53-jähriger Deutscher mit seinem Fahrrad einen Fahrstuhl am Bahnhof. Im Aufzug befanden sich bereits drei Personen und ein Kinderwagen. Als eine 53-jährige gehbehinderte Frau ebenfalls zustieg und den Mann dabei berührte, beleidigte er daraufhin die Frau. Als er darüber hinaus noch eine Entschuldigung der Lichtenbergerin forderte, entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung zwischen beiden Personen. Beim Ausstieg am Bahnsteig schlug die 53-Jährige dem Mann mit der Hand in den Nacken. Im weiteren Verlauf fasste der 53-jährige Mann der Frau an die Brust und spuckte ihr unvermittelt ins Gesicht.

Alarmierte Bundespolizisten leiteten Ermittlungsverfahren gegen die Tatverdächtigen wegen Beleidigung und Körperverletzung ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten beide ihren Weg fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin