Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

17.05.2018 – 12:54

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Achtköpfige Familie im PKW nach Deutschland geschleust

Frankfurt (Oder) (ots)

Am Mittwoch deckten Bundespolizisten die Einschleusung einer russischen Familie im Stadtgebiet von Frankfurt (Oder) auf. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Schleuser vorläufig fest.

Gegen 12:15 Uhr kontrollierten Bundespolizisten ein polnisches Fahrzeug, das kurz zuvor über die Stadtbrücke von Polen nach Deutschland eingereist war. In dem Mercedes befanden sich der 34-jährige Fahrer, seine 23-jährige Beifahrerin sowie deren 29-jähriger Ehemann mit sechs Kindern im Alter von vier Wochen bis sieben Jahren. Bei allen Insassen handelte es sich um russische Staatsangehörige. Keine der überprüften Personen konnte Dokumente vorweisen.

Die Bundespolizei leitete gegen die drei Erwachsenen Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und unerlaubten Aufenthalts ein. Gegen den russischen Fahrer des Fahrzeugs ermitteln die Beamten zusätzlich wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern. Alle Personen stellten während der polizeilichen Maßnahmen Asylgesuche. Bundespolizisten brachten die Familie im Anschluss zur Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell