Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Trier

27.11.2019 – 15:45

Bundespolizeiinspektion Trier

BPOL-TR: Jugendlicher Ausreiser am Koblenzer Hauptbahnhof gestrandet

Koblenz (ots)

Kurz nach 4:00 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei heute Morgen in der Bahnhofshalle in Koblenz ein übermüdeter Jugendlicher auf. Auf Befragen gab der 16Jährige an, vor zwei Tagen nach Familienstreitigkeiten aus seinem Zuhause im Rhein-Hunsrück-Kreis ausgerissen zu sein. Auf der Dienststelle nahmen die Beamten telefonischen Kontakt mit seiner Erziehungsberechtigten auf. Eine Abholung in Koblenz lehnte die Frau jedoch ab und verwies an den gesetzlich bestimmten Vormund ihres Sohnes. Der Betreuer war zur nächtlichen Zeit telefonisch nicht erreichbar. Nach Rücksprache mit dem örtlichen Jugendamt erfolgte eine kurzfristige Unterbringung in der Jugendhilfeeinrichtung Arenberg, wo sich der junge Mann von seinen Reisestrapazen erholen kann.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Bettina Kirsch
Telefon: 0651 43678-1005
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier