Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

25.11.2019 – 14:59

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt innerhalb von 24 Stunden drei Personen fest

Düsseldorf (ots)

Am vergangenen Freitag konnten durch Beamte der Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen drei Personen unterschiedlicher Nationalitäten bei der Einreise festgenommen werden.

Ein Haftbefehl gegen einen 51 Jahre alten Langenfelder, ausgestellt durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/ Oder über 180 Tage Ersatzfreiheitsstrafe oder Zahlung einer Geldstrafe von 4.573,-Euro, wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Tateinheit mit Urkundenfälschung und Verstoß Pflichtversicherungsgesetz. Die Tochter konnte die Geldstrafe für ihren Vater vor Ort begleichen.

Des Weiteren konnte ein Haftbefehl gegen eine 29-jährige Italienerin über 62 Tage Ersatzfreiheitsstrafe wegen Diebstahls durch die Zahlung von 600,- Euro Geldstrafe abgewendet werden.

Ein 42-jähriger Türke konnte bei der Durchsetzung eines Haftbefehls, ausgestellt durch die STA Köln wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, die erforderlichen 990,- Euro nicht begleichen. Er musste die Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen in der Justizvollzugsanstalt Düsseldorf antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Düsseldorf
Anne Rohde
Telefon: 0211 9518 108
E-Mail: presse.dus@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Postfach 30 04 42
40404 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin