Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

30.09.2019 – 12:05

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Lokführer gibt entscheidenden Hinweis: Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen nach Handydiebstahl bei einer hilflosen Person fest

BPOL NRW: Lokführer gibt entscheidenden Hinweis: Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen nach Handydiebstahl bei einer hilflosen Person fest
  • Bild-Infos
  • Download

Köln-Ehrenfeld (ots)

Sonntagabend bemerkte ein Lokführer in der S-Bahnlinie 12 einen ohnmächtigen Reisenden und wählte den Notruf. Noch während des Telefonats beobachtete er einen Mann, der der hilflosen Person sein Handy aus der Tasche zog. Die Bundespolizei nahm den Handydieb kurze Zeit später fest.

Am 29.09.2019 kurz nach 22:00 Uhr wurde die Bundespolizei alarmiert, weil sich eine angebliche leblose Person in der S-Bahnlinie 12 im Bahnhof Ehrenfeld befinden würde. Am Bahnsteig befanden sich Rettungskräfte, die bereits bei dem Reisenden Erste Hilfe leisteten. Der aufmerksame Lokführer der S 12 hatte den 29-Jährigen, der offensichtlich in Ohnmacht gefallen war, beim Halt im Bahnhof Ehrenfeld bemerkt und die Rettungskette eingeleitet.

Dabei fiel ihm auf, dass ein Unbekannter sich an dem hilflosen Mann bediente: Er nahm ihm das Handy aus der Tasche. Umgehend rief der Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG ihm zu, dass er das Handy zurücklegen sollte. Der Dieb war so überrascht, dass er sein Diebesgut fallen ließ.

Die eintreffenden Bundespolizisten erhielten durch den Lokführer eine Personenbeschreibung des Taschendiebes. Daraufhin nahmen die Polizisten den 32-jährigen Italiener in der S-Bahn fest.

Der in Ohnmacht gefallene Reisende konnte nach kurzer Zeit aus der Obhut der Rettungskräfte entlassen werden.

Der Handydieb begleitete die Bundespolizisten zum Kölner Hauptbahnhof und erhielt eine Strafanzeige wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. Er wird am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin