Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

01.03.2019 – 14:56

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Nachwuchs für die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn

BPOL NRW: Nachwuchs für die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn
  • Bild-Infos
  • Download

Köln/Bonn (ots)

Für den Inspektionsleiter der Bundespolizeiinspektion Flughafen Köln/Bonn war der heutige Tag ein ganz Besonderer. Polizeioberrat Birk Büschel begrüßte und vereidigte gleich 56 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in seiner Inspektion. Eine so große Anzahl an Neuzugängen gab es in der Flughafeninspektion seit rund 20 Jahren nicht mehr. Auch der Präsident der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Wolfgang Wurm hat es sich nicht nehmen lassen, der Verstärkung ein paar persönliche Worte entgegenzubringen und war somit Ehrengast der Vereidigung.

Die neuen Polizeimeisterinnen und Polizeimeister kommen aus verschiedenen Aus- und Fortbildungszentren der Bundespolizei nach Köln. Gestern wurden ihnen die Prüfungsergebnisse ihrer Ausbildung bekanntgegeben. Mit Ablauf des Tages der Notenbekanntgabe verlieren Laufbahnabsolventen auch ihren Status als Beamte auf Widerruf, so sieht es das Bundesbeamtengesetz vor. Somit wurden die Absolventinnen und Absolventen am heutigen Tage formal wiedereingestellt und in das Beamtenverhältnis auf Probe berufen.

Nach Ableisten des Diensteides konnten die neuen Kolleginnen und Kollegen bereits einen Teil ihres künftigen Teams kennenlernen.

Als Kontroll- und Streifenbeamte werden sie einen Teil des Personalfehls der vergangenen Jahre kompensieren. Damit können Unterstützungsmaßnahmen aus benachbarten Dienststellen zurückgefahren werden.

In drei Jahren werden die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planmäßig das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit erreichen.

Inspektionsleiter Birk Büschel ist über die Neuzugänge hoch erfreut:

"Ich bin stolz darauf, diese große Anzahl an neuen Kolleginnen und Kollegen in unserer Inspektion begrüßen zu dürfen. Der Personalzuwachs gibt uns die Möglichkeit, Sicherheit im Rahmen unserer Aufgabenwahrnehmung am Flughafen Köln/Bonn noch effizienter zu gestalten. Doch auch zukünftig müssen wir unsere Altersstruktur sowie Personalabgänge in den Ruhestand im Blick behalten und entsprechend reagieren."

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Große-Onnebrink

Telefon: 02203 / 9522 - 1400
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell