Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

28.08.2018 – 14:56

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Serbe mit 7,3 Kilogramm Kokain im Wert von 270.000 Euro auf der A 40 bei Wachtendonk festgenommen

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Serbe mit 7,3 Kilogramm Kokain im Wert von 270.000 Euro auf der A 40 bei Wachtendonk festgenommen
  • Bild-Infos
  • Download

Kleve - Kempen - Wachtendonk (ots)

Insgesamt 7,3 Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von 270.000 Euro hat die Bundespolizei am Montagmittag, 27. August 2018 gegen 12:00 Uhr, im Kofferraum eines in der Schweiz zugelassenen Mercedes der E-Klasse sichergestellt. Der Fahrer, ein 21-Jähriger Serbe, teilte den Beamten auf Nachfragen zum Inhalt des mitgeführten Reisekoffers mit, dass sich darin Kokain befindet. Die in Paketband eingewickelten Drogen sowie der Reisende wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zollfahndungsamt Essen zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Der Mann befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell