Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Nach Schüssen auf Regionalbahn; Bundespolizei sucht mit Fotos nach drei Tatverdächtigen

Fahndung nach Tatverdächtigen Bild drei

Köln (ots) - Wie bereits am 02.07.2018 unter https://www.presseportal.de/print/3985837-print.html?type=polizei berichtet, sucht die Bundespolizei nach Zeugen, im Zusammenhang mit dem Beschuss der Regionalbahn 24 am Sonntag, den 01.07.2018.

Gegen 16:11 Uhr wurden drei Personen dabei beobachtet, wie sie einen Zug im Bereich des Mediaparks mit einer Druckluftwaffe beschossen. Dabei wurden zwei Fensterscheiben der Regionalbahn beschädigt.

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Köln stellt die Bundespolizei mehrere Fotos für die Öffentlichkeitsfahndung zur Verfügung und fragt:

   - Wer kennt die beiden Männer und die Frau auf den Fotos?
   - Wer kennt den Aufenthaltsort der Tatverdächtigen?
   - Wer kann Angaben zum Vorfall machen? 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Öffentlichkeitsfahndung wird ebenfalls auf der Homepage der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de veröffentlicht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: