Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Haltepunkt Essen-Dellwig -Aufbruchsversuch scheiterte - Bundespolizei bittet Zeugen um Hinweise

Beschädigter Fahrausweisautomat
Foto: Bundespolizei
Beschädigter Fahrausweisautomat Foto: Bundespolizei

Essen (ots) - Zu einem Aufbruchsversuch an einem Fahrausweisautomaten kam es gestern Abend (12. Juni) am DB Haltepunkt in Essen-Dellwig.

Gegen 23:18 Uhr löste der Einbruchalarm des Automaten aus. Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten erfolglos im Bereich des Haltepunktes nach Tatverdächtigen. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Automaten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand manipulierten der oder die Täter mit Werkzeugen an dem Gerät.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben können werden gebeten, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Die Tat ereignete sich am 12. Juni, mutmaßlich im Zeitraum zwischen 22:45 Uhr bis 23:00 Uhr, am Haltepunkt Essen-Delwig, Dellwiger Strasse 2, 43575 Essen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: