Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

13.06.2018 – 12:12

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Erneut Revolver am Dortmunder Hauptbahnhof sichergestellt - Bundespolizei nimmt aggressiven Bochumer in Gewahrsam

BPOL NRW: Erneut Revolver am Dortmunder Hauptbahnhof sichergestellt - Bundespolizei nimmt aggressiven Bochumer in Gewahrsam
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund - Bochum (ots)

Erst grölte er herum und warf eine Glasflasche auf den Boden, dann folgte er den Weisungen der Bundespolizei nicht. Später wurde ein Gasrevolver bei ihm sichergestellt und er wurde in das Polizeigewahrsam eingeliefert. So die kurze Zusammenfassung über das Verhalten eines 21-jährigen Bochumers.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3967621

Diesen überprüften Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Abend (12. Juni) vor dem Dortmunder Hauptbahnhof. Zuvor war der Mann aufgefallen, weil er laut herumschrie und vor einem Schnellrestaurant eine Glasflasche zu Boden warf.

Als ihm daraufhin ein Platzverweis erteilt wurde, zeigte sich der polizeibekannte Bochumer aggressiv gegenüber den Bundespolizisten und kam auch den Aufforderungen, sich zu entfernen nicht nach. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen.

Bei seiner Durchsuchung wurde ein geladener Schreckschussrevolver samt weiterer Munition sichergestellt. Eine entsprechende Erlaubnis konnte der Bochumer nicht vorweisen.

Gegen ihn leitete die Bundespolizei ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung