Bundeskriminalamt

BKA: Bundesinnenminister Schily besuchte Sonderkommission im Bundeskriminalamt

      Wiesbaden (ots) - - Innenminister informiert sich vor Ort
über die Ermittlungen zum Al-Qaida-Netzwerk in Deutschland
- Lob für die gute und engagierte Arbeit der Ermittler

    Bundesinnenminister Otto Schily war am Dienstag, 05. März, beim Bundeskriminalamt in Meckenheim zu Gast. Der Minister machte sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Sonderkommission USA, die mit den Ermittlungen in Deutschland zum Netzwerk des islamistischen Terrorismus nach den Anschlägen in Amerika am 11.09. 2001 befasst ist.

    In einem Gespräch mit dem Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Dr. Ulrich Kersten, dem Leiter der Sonderkommission, dem Ersten Direktor Manfred Klink, sowie gegenüber den Mitarbeitern der Sonderkommission lobte Innenminister Schily die Arbeit und vor allem das hohe Engagement aller Bediensteten.

    Die Sonderkommission, der noch immer 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angehören, wurde noch am Tag der Anschläge eingerichtet. Nachdem am 12.09.2001 aus den USA mitgeteilt worden war, dass drei der Attentäter sowie deren Kontaktleute in Hamburg gelebt hatten, waren umfangreiche Ermittlungen zu den Anschlägen auch in Deutschland erforderlich. Bis zu 600 Mitarbeiter umfasste die BAO USA Ende letzten Jahres.     Derzeit sind die Ermittler in 27 Ermittlungsverfahren tätig. Bislang wurden von den mehr als 22.000 Hinweisen etwa zwei Drittel in aufwändigen Ermittlungen abgearbeitet. Nach drei Beschuldigten wird international gefahndet.

ots-Originaltext: Bundeskriminalamt

Rückfragen bitte an:
Bundeskriminalamt
Pressestelle
Telefon: 0611-551 2331
Fax:        0611-551 2323

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: