Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Pulverlöscher wurden mitten in der Nacht vorsätzlich in Garage abgeblasen - Brandmeldealarm in einer Großgarage

Herdecke (ots) - Die Freiw. Feuerwehr wurde mitten in der Nacht zu Mittwoch um 3:03 Uhr zu einer Großgarage in den Meinrad-Miltenberger-Weg alarmiert. Hier hatte die vorgeschriebene Brandmeldeanlage der Garage einen Alarm ausgelöst.

Bei Eintreffen wurde durch den Einsatzführungsdienst festgestellt, dass insgesamt vier Rauchmelder ausgelöst hatten, was zunächst auf einen Brand hindeutete.

Bei der näheren Erkundung des Angriffstrupp wurde jedoch festgestellt, dass die Garage erheblich durch Löschpulver kontaminiert war. Das Löschpulver stammte aus den in der Garage vorgeschriebenen Pulverlöschern und wurde offenbar vorsätzlich abgelassen. Die Sicht in der Garage war sehr beeinträchtigt. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden.

Offenbar kam es an einem Fahrzeug in der Großgarage zu einem Diebstahl. Es ist daher zu vermuten, dass die Löscher zur Vernichtung von Spuren vorsätzlich eingesetzt wurden.

In Absprache mit der Polizei wurde ein Lüfter der Feuerwehr eingesetzt, um das Pulver aus der Umgebungsluft zu entfernen und die Garage wieder begehbar zu machen.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Ein Löschzug der Feuerwehr war 1,5 Stunden im nächtlichen Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: